2001:

 

Erfolgreicher Saisonverlauf mit hochmotiviertem Team

Hoch zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf sind die JSG-Mannschaften in die Winterpause 2000 gegangen. Sehr dazu beigetragen haben alle Trainer und Betreuer, die trotz mancher Widrigkeiten ihre Teams zu etlichen Siegen führen konnten.

Die A-Jugend, die hauptsächlich aus Abtsteinacher Spielern besteht, kam in der Qualifikationsrunde im August /September 2000 leider nicht recht in Fahrt und konnte am Ende nur einen Punkt, durch ein 2:2 in Heppenheim, verbuchen. Damit belegte die Mannschaft von Molitor/Prasch in der Abschlußtabelle nur den letzten von 6 Plätzen, nachdem Olympia Lorsch während der laufenden Qualifikation seine Mannschaft zurückgezogen hatte.

Auch im Bezirkspokal mußte man nach einem 3:5 in Elmshausen die Segel streichen.

Wesentlich erfolgreicher lief es anschliessend in den Spielen der Kreisklasse. In bisher 7 Spielen stehen 5 Siegen nur 2 Niederlagen gegenüber, die allerdings mit 1:7, beim jetzigen Tabellenführer in Wald-Michelbach, und im letzten Heimspiel gegen Olympia Lorsch mit 1:6, recht deftig ausfielen. Mit 15 Punkten und 25:22 Toren belegt die A-Jugend zur Zeit Platz 3 in der Tabelle.

Die Heimspiele finden samstags um 15 Uhr in Ober-Abtsteinach statt.

Die B-Jugend, die immer noch dringend einen Betreuer brauchen könnte, vergab in der Qualifikation die große Chance auf den Aufstieg in die höhere Spielklasse. In der nur aus 4 Vereinen bestehenden Gruppe, mußte das Spiel in Wald-Michelbach wiederholt werden, weil in der gegnerischen Mannschaft ein nicht spielberechtigter Spieler eingesetzt wurde. Ein Sieg hätte den Aufstieg bedeutet, leider ging die Partie mit 2:5 deutlich "in die Hosen".

Recht erfolgreich spielte sich die Mannschaft von Hans Lammer durch die Pokalrunden. Durch ein 5:1 in Kirschhausen und ein 17:1 "Schlachtfest" gegen Gross-Rohrheim kam man in die 3. Runde zum TSV Nieder-Ramstadt. Nach unglücklichem Spielverlauf verlor man die Partie deutlich mit 3:9.

Im Neunerfeld der Kreisklasse wurden die meisten Gegner der JSG "regelrecht erschossen". Durch Ergebnisse wie z.B. 21:1 (gg. Groß-Rohrheim) oder 18:2 (gg. Auerbach/Bensheim) kam ein rekordverdächtiges Torverhältnis von zur Zeit 70:20 zu Stande. Mit dazugehörenden 22 Punkten rangiert die JSG Trösel/Abtsteinach derzeit auf Platz 2 der Tabelle, allerdings mit 5 Punkten Abstand auf den Tabellenführer JSG Reichenbach. Die Heimspiele finden freitags um 18 Uhr 30 in Trösel statt.

Die C-Jugend war die positivste Überraschung der laufenden Saison. Zum Saisonbeginn fanden sich knapp 20 Spieler im Training bei Ingo Schmitt und Dirk Sommer ein, ein Großteil davon wäre noch in der D-Jugend spielberechtigt gewesen. Die Befürchtung, die Mannschaft wäre in diesem Jahr nur Kanonenfutter, sollte sich nicht bewahrheiten. Mit engagiertem Einsatz und dem Willen mitzuspielen kämpfte man sich durch die Qualifikationsrunde. Man verlor zwar 4 von 5 Spielen, aber die Mannschaft war nicht unterzukriegen. Ein dickes Kompliment muß man den Trainern und der Mannschaft für die Spiele in der Kreisklasse machen. Das Team wurde mit nur einer Niederlage und dem besten Torverhältnis Tabellenführer der Gruppe1 in der Winterpause. Die Heimspiele finden samstags um 13 Uhr 30 in Unterflockenbach statt.

Die E1-Jugend von Sebastian Prasch und Werner Böhm verpaßte den Sprung in die höhere Klasse nur knapp. Eine unnötige 1:2 Heimniederlage im vorletzten Heimspiel gegen den SV Lörzenbach war nicht mehr gutzumachen. Auch ein deutliches 5:2 im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Gruppensieger FC Fürth half nichts mehr. So landete man am Ende mit 15(24) Punkten und 30:15 Toren auf Platz 3 der Qualifikationstabelle. Die Zielsetzung für die demnächst beginnende Punktrunde wird dann heißen 'oben mitspielen' . Auch in der Verbandshallenrunde fehlte das nötige Glück zum direkten Schritt in Runde 2. Im Turnier in Lampertheim belegte man mit 7 Punkten und 3:2 Toren nur Platz 3. Die Heimspiele finden samstags um 12 Uhr in Trösel statt.

Die E2-Jugend, von Thomas Otto und Armin Milbert, die im Jahr vorher Gruppensieger der F-Jugend wurde, hielt auch im neuen Jahrgang gut mit. Zwar verlor man das erste Qualifikationsgruppenspiel zu Hause mit 1:4 gegen Schwanheim, revanchierte sich dafür aber mit einem 4:0 Auswärtssieg bei Starkenburgia Heppenheim. In den folgenden 7 Gruppenspielen konnte man immerhin 4 mal den Platz als Sieger verlassen. Am Ende ergab das 15 Punkte, 30:18 Tore und Platz 3 in der Abschlußtabelle. Auch für die E2 gilt in der beginnenden Punktrunde 'oben mitspielen'. Einen "rabenschwarzen" Tag erwischte man beim Turnier der Verbandshallenrunde in Lampertheim. Mit 0 Punkten und 0:23 Toren wurde das Team nach Hause geschickt. Die Heimspiele finden samstags um 12 Uhr in Unterflockenbach statt.

Die F-Jugend bekam einen neuen Chef. Nachdem Thomas Otto und Armin Milbert in die E-Jugend aufgerückt waren übernahmen Dieter Müller, Harald und Christian Will die F-Jugend. Ein Team das mittlerweile sehr gut harmoniert, wie die Ergebnisse der Mannschaft auch beweisen. Man startete eine imponierende Serie von 8 Spielen ohne Niederlage. Einem 1:2 in Wald-Michelbach folgten dann noch zwei Siege und ein 0:0 in Aschbach. Leider gab es für diese Gruppenspiele keine offizielle Wertung und keine Tabelle da die Runde nur im "Freundschaftsmodus" durchgeführt wurde. Die Ergebnisse und Tabellen durften laut Verbandsbeschluß nicht in der Presse veröffentlicht werden. Nach einem Beschluß der Kreisjugendsitzung soll dieser Modus aber wieder geändert werden. Auch in der Hallenrunde in Biblis stellte das F-Team seine Klasse unter Beweis. Mit 12 Punkten wurde man Gruppensieger und erreichte Runde 2 im Februar 2001 in Lindenfels.Die Heimspiele finden samstags um 11 Uhr 15 in Unterflockenbach statt.

Auch die Bambinis bekamen ein neues Trainerteam. Stephan Klohr und die B-Jugendspieler Christopher Jöst und Christoph Wolk haben die Aufgabe übernommen den Spieltrieb der Minis in Richtung Fußball zu lenken. In 6 Spielen gab es 2 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen. Da alle Bambinispiele reinen Freundschaftscharakter haben, gibt es auch hier keine Ergebnis- und Tabellenübersichten. Die Spieltermine regeln die Trainer in einem vorgegebenen Rahmen untereinander.

Die Saison 2001/2002 steht vor der Tür; E1-Jugend wird Gruppensieger 2000/2001

Auch in der JSG hat sich das berühmte Trainerkarussell wieder gedreht. Aufgehört haben leider Stephan Klohr bei den Bambinis, sowie Ingo Schmitt bei der C-Jugend. Die JSG bedankt sich bei Beiden recht herzlich für Ihr Engagement im abgelaufenen Spieljahr.

Wegen zu geringer Spielerzahlen wird es in der Runde 2001/2002 keine JSG-Teams im Bereich A-,B- und C-Jugend geben. Einige Spieler der betreffenden Jahrgänge werden die Saison in Abtsteinach spielen.

Die letztjährige E1-Jugend wird als D-Jugend Großfeldmannschaft gemeldet. Sebastian Prasch und Werner Böhm als Trainer/Betreuer müssen die Kids auf ein völlig neues Spiel auf dem großen Feld umstellen. Trainiert und gespielt wird in Trösel. Die E-Jugend, die in Unterflockenbach trainiert und spielt, wird betreut von Thomas Otto, Dieter Müller und Armin Milbert. Die F-Jugend, die in Trösel trainiert und spielt, bekommt einen neuen Trainer. René Becker, Torwart der TG JAHN Trösel, wird zusammen mit Harald Will, Christopher Jöst und Christoph Wolk versuchen, dem Nachwuchs das Spielen und Siegen beizubringen. Auch die Bambinis freuen sich über einen neuen Trainer. Rana Nag, aktiver Spieler aus Unterflockenbach, wird sich mit seinem Team der 'JSG-Minis' annehmen.

Die Platzierungen der JSG-Teams in der abgelaufenen Saison 2000/2001:

A-Jugend Kreisklasse:

1. ET Wald-Michelbach 69:10 30
2. JSG Abtsteinach/Trösel 28:27 17
3. SV Affolterbach 28:23 13
4. JSG Lindenfels/Winterkasten 19:38 10
5. Olympia Lorsch 18:30 9
6. TSV Reichenbach 15:49 7

B-Jugend Kreisklasse:

1. JSG Reichenbach 106:19 60
2. JSG Trösel/Abtsteinach 118:48 44
3. VfR Bürstadt II 54:39 36
4. JSG Fehlheim/Zwingenberg 55:63 32
5. SG Hüttenfeld 37:56 31
6. FSV Rimbach 40:50 27
7. JSG Lindenfels/Winterkasten 44:50 23
8. JSG Überwald 47:68 23
9. TSV Elmshausen 48:67 18
10. Olympia Lampertheim 41:75 17
11. Alemannia Groß-Rohrheim 27:84 10

C-Jugend Kreisklasse Gr.1:

1. SV Affolterbach 39:14 33
2. JSG U'flockenbach/ Trösel 53:25 31
3. Tvgg Lorsch 59:20 27
4. ET Wald-Michelbach 54:33 25
5. FC 07 Bensheim II 39:35 20
6. VfB Lampertheim 27:43 13
7. JSG Überwald II 27:88 9
8. JSG Hammelbach/Wahlen 14:54 6

E1-Jugend Kreisliga Gr.3:

1.* FSV Zotzenbach 42:12 23
1.* JSG Trösel/U'flbach 1 42:15 23
3. TV Lampertheim 1 48:13 22
4. FC Schönmattenwag 26:44 11
5. SV Winterkasten 24:71 4
6. SV Lörzenbach 23:50 3

* Gewertet werden nur die erzielten Punkte, daher sind Zotzenbach und die JSG gemeinsam Gruppensieger !

E2-Jugend Kreisklasse Gr.1:

1. SG Wald-Michelbach 2 61:10 30
2. Italia Bensheim 59:19 21
3. TV Lampertheim 3 27:21 17
4. SV Kirschhausen 2 23:50 10
5. JSG U'flbach/Trösel 11:37 6
6. FC Fürth 2 11:55 4

 

Die F-Jugend und die Bambinis spielen eine sogen. Freundschaftsrunde.

Bei diesem Spielmodus gibt es keine offizielle Wertung mit Abschlußtabelle

JSG Trainer/Betreuer beim Hobbyturnier in Unterflockenbach

Einen überraschend guten Eindruck hinterließ die JSG Trainer-Mannschaft beim Pfingstturnier in Unterflockenbach. Bei der abschliessenden Siegerehrung konnte die JSG'ler immerhin einen kleinen Pokal für das Erreichen des 4. Platzes in Empfang nehmen. Auch der Turniersieg wäre möglich gewesen, das Halbfinale wurde unglücklich mit 0:1 verloren. Beim Neunmeterschiessen um Platz drei konnten sich die JSG-Schützen allerdings nicht gerade mit Ruhm bekleckern. Keiner der Schützen brachte den Ball im Gehäuse unter.

JSG Sommerturniere in Trösel

Die diesjährigen Kleinfeldturniere der JSG darf man, im Gegensatz zum Vorjahr, als Erfolg verbuchen. An den drei Tagen spielten 43 Mannschaften auf dem Tröseler Sportplatz. Trotzdem war die Zusagenquote der eingeladenen Mannschaften sehr gering. In der Vorbereitungsphase wurden über 50 Vereine aus der Region eingeladen. Trotzdem reichte es am Ende gerade mal für ein einigermaßen gefülltes Teilnehmerfeld. Da zwei Spielfelder zur Verfügung standen, hätte man durchaus auch umfangreichere Spielpläne mit mehr Mannschaften organisieren können. Kurzfristige Absagen kamen diesmal von 4 Vereinen, wobei 2 quasi in letzter Minute durch andere Vereine abgefangen werden konnten.

Für die Helfer an den drei Tagen gab es wieder jede Menge Arbeit zu verrichten. Egal ob in der Küche, als Schiri auf dem Platz, oder beim Aufräumen in der Halle, jeder half dazu, daß das Wochenende ein Erfolg wurde. Dennoch waren es auch diesmal wieder zu Wenige. So war z.B. der Platz der Turnierleitung chronisch unterbesetzt. Gerade bei zwei gleichzeitig stattfindenden Spielen ist es unmöglich beide Felder zu beobachten um die Tore und Ergebnisse zu registrieren. Daher an dieser Stelle wieder die gewohnte Bitte an alle Eltern und Freiwilligen. Die JSG braucht Ihre Unterstützung bei den Veranstaltungen.

Wozu eine ausgefallene Veranstaltung in der JSG-Kasse führt, hat die Weihnachtsfeier 2000 doch wohl eindrucksvoll bewiesen !!!

Nur die Bambinis wurden geduscht

Von der C-Jugend am Freitagabend bis zur E2-Jugend am Sonntagmorgen hatten alle Mannschaften brauchbare äußere Bedingungen. Bei den Bambinis hatte der Wettergott wohl keine Geduld mehr. Pünktlich zum Beginn der Gruppenspiele begann es kräftig zu regnen. Die Youngster indes störte das nicht. Sie kämpften auf dem weichen Boden um jeden Zentimeter. Durch die Absagen von Kirchheim und Lützelsachsen mußte der gesamte Spielplan neu aufgesetzt werden. Trotzdem waren alle Teams pünktlich angetreten und die Spiele konnten problemlos angepfiffen werden. Das Spiel um Platz drei gewann die TSG Weinheim mit 2:1 gegen die JSG Abtsteinach. Turniersieger und strahlende Empfänger des Siegerpokals und der Goldmedaillen wurden die Spieler der SG Wald-Michelbach. Einen etwas kleineren Pokal und die Silbermedaillen wurden nach dem 3:4 im Endspiel an die TSG Rohrbach2 überreicht. Die weiteren Plätze belegten die JSG Trösel/Unterflockenbach, der VfL Birkenau, die SG Hemsbach und die TSG Rohrbach1. Auch die Kids der platzierten Mannschaften bekamen alle eine Urkunde und Medaillen überreicht. Das Auftaktturnier am Freitagabend, im Modus jeder gegen jeden, gewann ungeschlagen die C-Jugend des VfL Birkenau vor dem VfR Frankenthal, der nur gegen die Birkenauer die Punkte abgeben mußte. Auf Platz drei folgte Fortuna Heddesheim vor der TSG Weinheim die auch den Fairneßpreis zugesprochen bekam. Die beiden Teams der Gastgeber belegten nur die Plätze fünf und sechs. Auch das E1-Turnier am Samstagmorgen mußte wegen einiger Absagen mehrmals umgestellt werden. Zusätzlich willkommene Gäste waren der SV Schriesheim und die TSG Wilhelmsfeld. Nach der Vorrunde mußten mit dem VfR Frankenthal, der SG Hemsbach, dem FV 03 Ladenburg und der TSG Wilhelmsfeld die ersten vier Mannschaften die Segel streichen. In allen Partien der Zwischenrunde gab es hart umkämpfte Spiele. Vier von sechs Partien mussten im Siebenmeterschiessen entschieden werden. In das Spiel um Platz fünf kämpften sich der SSV Vogelstang und JSG Trösel/Unterflockenbach. In diesem spannenden Spiel hatten die Gastgeber mit 1:0 das bessere Ende für sich. Das kleine Endspiel um Platz drei gewann die TSG Weinheim klar mit 3:0 gegen den SV Schriesheim. Das Endspiel gewann Fortuna Heddesheim knapp mit 1:0 gegen die TSG Lützelsachsen. In der Zwischenrunde ausgeschieden waren der SV Laudenbach durch ein 2:4 nach Siebenmeterschiessen gegen den SSV Vogelstang und der FV Leutershausen durch ein 0:1 nach Siebenmeterschiessen gegen die JSG Trösel/Unterflockenbach. Bei der F-Jugend am Samstagmittag dominierte die TSG Weinheim. Mit nur einem Verlustpunkt und ohne Gegentor durften die Spieler bei der Siegerehrung den Pokal und die Goldmedaillen mit einer Urkunde in Empfang nehmen. Im Endspiel unterlag die TSG Lützelsachsen mit 0:1. Platz drei belegten die Gastgeber durch ein 3:1 gegen Abtsteinach. Nach der Vorrunde ausgeschieden waren FV 03 Ladenburg, FV Leutershausen, VfL Birkenau und die SG Hemsbach. Auch die Ausgeschiedenen wurden für ihren Einsatz mit einer Urkunde und Medaillen für alle Spieler belohnt. Den Sonntagmorgen begann die E2-Jugend. Nach den Vorrundenspielen in zwei Gruppen mußten der VfR Frankenthal, die glücklosen Gastgeber, der BSC Mörlenbach und SC 1910 Käfertal ausscheiden. Das Spiel um Platz fünf gewann Heddesheim gegen Hockenheim mit 3:0. Platz drei ging an die TSG Weinheim2 durch ein 1:0 gegen Birkenau. Das Endspiel war eine spannende Angelegenheit bis zum Schlußpfiff. Am Ende mußte ein Siebenmeterschiessen den Sieger ermitteln. An den hängenden Köpfen der Spieler aus Kirchheim konnte man dann erkennen, daß sie es nicht geschafft hatten. Glücklicher 3:2 Turniersieger wurde die TSG Weinheim1. Einen unglücklichen Abschied aus dem Turnier verschaffte sich das Team der TSG Lützelsachsen. Nach dem die Verantwortlichen mit einer Disziplinarentscheidung der Turnierleitung nicht einverstanden waren, verliess die Mannschaft kurzerhand das laufende Turnier.