2 0 0 2:

 

Neuanfang mit den "Youngsters"

 Die Teams der A- bis C-Jugend waren wegen großer Personalprobleme die Sorgenkinder der letzten 3 Jahre. Zu Beginn der laufenden Saison waren die Differenzen und Altersunterschiede dann einfach zu groß. Die recht erfolgreiche "Talemer Jung C-Jugend" fiel auseinander weil der Trainer berufsbedingt aufhören musste. Dafür begann die Saison wieder mit einer neuen Großfeld D-Jugend.

Die D-Jugend von Sebastian Prasch und Werner Böhm ist zwar zahlenmäßig nicht gerade überfüllt, aber mit gelegentlichen "Anleihen" bei der E-Jugend kommt die Mannschaft ganz gut durch die Saison. Trotz der Umstellung vom Kleinen auf das große Spielfeld gab es ein paar Siege zu feiern. Gleich das erste Qualifikationsspiel der neuen Runde war ein Heimspiel und konnte mit 4:2 gegen Schwanheim gewonnen werden. In den Wochen danach gab es lange Gesichter im Team. Vier mal in Folge verließ die JSG den Platz als Verlierer. Zum Abschluß der Quali hellten sich die Mienen dann wieder auf. Mit 2 Siegen und 14:0 Toren beendete die Truppe als Gruppenfünfter die Qualifikation.

1. JSG Mitlechtern/Lörzenbach 50: 1 21 Pt.

2. TSV Auerbach 21: 8 16 Pt.

3. VfR Bürstadt I 23:12 14 Pt.

4. TV Lampertheim 15:14 11 Pt.

5. JSG Trösel/Unterflockenbach 21:15 9 Pt.

6. JSG Zotzenbach 6:25 4 Pt.

7. SV Schwanheim 8:43 3 Pt.

8. JSG Elmshausen/Gronau 6:32 2 Pt.

Im Pokalheimspiel Ende September gegen Mitlechtern hatte die JSG keine Chance und schied mit 0:4 aus.

Ein Unentschieden, ein Sieg und zwei Niederlagen lautet die bisherige Bilanz in der Kreisklasse vor der Winterpause. Zwei Begegnungen fielen der Witterung zum Opfer. Die ersten Spiele nach der Winterpause sind am 17.02.02 JSG Trösel/Unterflockenbach - JSG Zotzenbach und am 24.02.02 JSG Trösel/Unterflockenbach - VfL Birkenau.

 Die E-Jugend von Thomas Otto und Dieter Müller konnte die Erwartungen ihrer Trainer nicht ganz erfüllen. Zwei Siegen zu Beginn der Qualifikationsrunde folgten drei Niederlagen in Folge. Damit war der Sprung nach ganz oben verpaßt. Vier Punkte aus den letzten beiden Spielen nutzten niemanden mehr und das Team belegte Platz 4 in der Qualifikationstabelle.

In der Verbands-Hallenrunde erreichte die JSG die Zwischenrunde.

Der neue Spielplan, der voraussichtlich im Februar beginnt ist noch in Planung und wird direkt nach Bekanntgabe auf den Web-Seiten der JSG bereitstehen.

Die F-Jugend unter der neuen Leitung von Rene Becker und Harald Will legte eine sensationelle Qualifikationsrunde hin, gewann alle Spiele und erzielte dabei 22:5 Tore.

Der neue Spielplan, der voraussichtlich im Februar beginnt ist noch in Planung und wird direkt nach Bekanntgabe auf den Web-Seiten der JSG bereitstehen.

Auch die Bambinis bekamen ein neues Trainerteam. Rana Nag und Bernd Kohl haben die Aufgabe übernommen den Spieltrieb der Minis in Richtung Fußball zu lenken. Sehr erfreulich für die Zukunft ist die ständig steigende Zahl der "kickenden Minis". In 8 Spielen gab es 8 imponierende Siege mit dem fantastischen Torverhältnis von 64:5 . Da alle Bambinispiele reinen Freundschaftscharakter haben, gibt es auch hier keine Ergebnis- und Tabellenübersichten. Die Spieltermine regeln die Trainer in einem vorgegebenen Rahmen untereinander.

Die einzelnen Ergebnisse, Tabellenstände und Spielpläne aller Jugendmannschaften sind auf den Internetseiten der JSG nachzulesen ,oder bei den Jugendleitern zu erfahren. ( http://home.t-online.de/home/jsgtrufl )

Das Jahr 2002

Auch die JSG-Kasse wird 2002 mit dem EURO leben müssen. Mit beiden Partnervereinen wurde über die Gesamtlage unserer Kasse beraten. Es wurde eine Aufstockung der Vereinszuschüsse und eine generelle Entlastung der JSG-Finanzen beschlossen. Trotzdem bleibt der finanzielle Rahmen eng gesteckt. Daher sind die Aktionen wie die Christbaumsammlung, die Altpapiersammlungen usw. weiterhin überlebensnotwendig.

Die Saison 2002/2003 beginnt; E-Jugend wiederholt Gruppensieg von 2001

Die neue D-Jugend spielte ihre erste Saison im Großfeld. Dem Trainergespann um Sebastian Prasch gelang es immer besser, die Mannschaft auf das Spiel im großen Feld einzustellen. Trotz einer sehr dünnen Spielerdecke musste nur ein Spiel wegen Spielermangel abgesagt werden. Ab und zu konnte die Mannschaft mit Spielern aus der E-Jugend aufgefüllt werden. Daher ist der siebte Platz in der Runden-Abschluss- tabelle nicht so schlecht, wie er auf den ersten Blick aussieht.

1. JSG Reichenbach 11 3 0 44:15 36

2. BSC Mörlenbach 9 2 3 65:33 29

3. Stgb. Heppenheim II 8 1 5 42:31 25

4. TSV Weiher 6 2 6 32:40 20

5. JSG Affolterbach 6 0 8 33:42 18

6. JSG Zotzenbach 5 1 8 36:39 16

7. JSG Trösel/Unterflockenbach 4 3 7 27:36 15

8. VfL Birkenau 0 2 12 26:69 2

Die E-Jugend konnte durch ein eindrucksvolles 5:0 im letzten Auswärtsspiel ihren Gruppensieg vom Vorjahr wiederholen.

Nachdem man in der Quali-Runde 2001 den Gegnern keine Chance liess, begann das Jahr 2002 für die F-Jugend nicht besonders glücklich. In den Spielen im März und April konnte das Team keinen Sieg erringen. Erst im Mai stellten sich zählbare Erfolge ein. Mit drei Siegen in Folge überstand das Team den Mai ungeschlagen. Der Juni konnte zum Abschluss auch nicht mehr überzeugen. Nur im letzten Saisonspiel gegen Fürth konnte mit dem 3:3 noch ein Punkt erkämpft werden.

Wie bei der F-Jugend spielen die Bambinis ohne "offizielle" Wertung. Die Schar der Kids um Rana Nag und seiner Helfer war zeitweise auf fast 30 Kinder angewachsen.

Der Trainer organisierte daher etliche zusätzliche Freundschaftsspiele um möglichst alle Kinder spielen zu lassen. Die Minis, die an der Punktrunde teilnahmen, erzielten in 10 Spielen 4 Siege und 1 Unentschieden.

JSG Trainer/Betreuer beim Hobbyturnier in Unterflockenbach

Auch in diesem Jahr nahm eine JSG Trainer-Mannschaft beim Pfingstturnier in Unterflockenbach teil. Den überraschend guten Eindruck aus dem Vorjahr konnte das Team bestätigen. Bei der abschliessenden Siegerehrung konnten die JSG'ler wieder den Pokal für das Erreichen des 4. Platzes in Empfang nehmen. Aber wie im Vorjahr verhinderte eine äusserst schwache Ausbeute beim Neunmeterschiessen eine bessere Platzierung.

Sommerturniere in Unterflockenbach:

D- und F-Jugend gewinnen eigenes Turnier

Bei angenehmen äusseren Bedingungen, diesmal auf dem Waldsportplatz in Unterflockenbach, verlief das Kleinfeld Turnierwochenende für die Fußballteams der JSG Trösel/Unterflockenbach sehr erfolgreich. Die D-Jugend am Samstagmorgen und die F-Jugend am Samstagmittag konnten ihre Turniere jeweils ungeschlagen gewinnen. Ohne Gegentor und mit 4 Siegen in 5 Spielen war die D-Jugend verdienter Turniersieger vor den Mannschaften der SG Hemsbach, JSG Abtsteinach, Stb. Heppenheim, SV Laudenbach und der TSG Lützelsachsen, die der JSG als einziges Team ein Remis abtrotzen konnte. Das F-Jugendturnier am Nachmittag musste kurzerhand umgestellt werden, weil die TSG Weinheim sowie, zum wiederholten Male, die SG Kirchheim-Heidelberg ohne Absage nicht angetreten waren. Übrig blieb ein Dreierfeld mit dem SV Laudenbach, der SG Viktoria Mauer und der JSG Trösel/Unterflockenbach. Nach einer Doppelrunde Jeder gegen Jeden waren die Gastgeber mit 2 Siegen und 2 Unentschieden das erfolgreichste Team. Neben einem Pokal für die Sieger und Zweitplatzierten gab es für alle Spieler der F-Jugend eine Medaille. Den zweiten Platz belegten die Gäste von Viktoria Mauer vor dem SV Laudenbach. Auch der E-Jugend Spielplan am Sonntagmorgen musste umgestellt werden. Hier war es die Mannschaft von Viktoria Mauer, die ohne ersichtlichen Grund dem Turnier einfach fernblieb. 5 Siege mit 12:0 Toren waren die stolze Bilanz des Turniersiegers von Fortuna Heddesheim vor den Teams von FSG Bensheim, der JSG Trösel/Unterflockenbach, SG Wald-Michelbach 1, SV Laudenbach und der SG Wald-Michelbach 2. Die drei Erstplatzierten wurden mit einem Siegerpokal geehrt. Viel Vergnügen hatten die Zuschauer wieder beim abschliessenden Bambiniturnier. Wegen des grossen Spielfeldes durften alle Mannschaften einen siebten Feldspieler ins Rennen schicken.

Ein unmögliches Verhalten legte zum wiederholten Male die SG Kirchheim aus Heidelberg an den Tag.

Wie bereits beim Hallenturnier im Februar schwänzte die SG Kirchheim das

F-Jugendturnier und am Sonntag das Bambini Turnier wieder unentschuldigt .

(Überflüssig zu Erwähnen, daß wir solche "Sportkameraden" nicht mehr einladen !)

Dank einer zweiten Mannschaft aus Lützelsachsen konnte der ursprüngliche Spielplan aber eingehalten werden. Gegen 18 Uhr wurden auf der Siegerehrung dann folgende Platzierungen verlesen: Platz 8 belegte die SG Abtsteinach hinter der SG Wald-Michelbach. Platz 6 belegte nach einem 2:3 im Siebenmeterschiessen die TSG Lützelsachsen 1 hinter der JSG Trösel/Unterflockenbach 1. Das sogenannte kleine Endspiel um Platz 3 gewann der FV Leutershausen mit 2:0 gegen die JSG Rimbach/Zotzenbach. Das Endspiel wurde zu einer knappen Angelegenheit. Am Ende siegte die TSG Lützelsachsen 2 mit 1:0 gegen die Trösel/Unterflockenbach 1. Neben einem Siegerpokal für die Finalisten gab es für alle Spieler zum Abschluss eine Medaille.

Ein Dank gilt an dieser Stelle allen Helfern und Schiedsrichtern, die zum Gelingen dieses Wochendes beigetragen haben.

Die Saison 2002/2003 beginnt:

Bei den Trainern und Betreuern wird es wieder einen Wechsel geben. Das Gespann aus der F-Jugend, Rene Becker und Harald Will, wird leider aufhören.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Trainer und Betreuer für die Arbeit in der abgelaufenen Saison.

Die neue Saison bringt aber auch Erfreuliches. So wird es wieder eine A-Jugend in Trösel geben, als Spielgemeinschaft mit Abtsteinach. Zur großen Freude aller Verantwortlichen konnte Tobias Bernert als Trainer gewonnen werden. Damit sind beste Voraussetzungen gegeben, etliche "fussballerische Eigengewächse aus Trösel" in naher Zukunft in die 1.Seniorenmannschaft der TG JAHN zu integrieren.

Die Spielgemeinschaft mit Abtsteinach umfasst in der neuen Saison die Jahrgänge der A-D Jugend. Auch die D-Jugend wird in Trösel trainieren und spielen. Nach einjähriger "Testphase" wird die Mannschaft nun zeigen, was sie im ersten Jahr Großfeld gelernt hat. Zum Trainerteam werden 2002/03 neben Sebastian Prasch auch wieder Werner Böhm und Thomas Otto gehören.

Die E-Jugend, mit Dieter Müller als neuem "Chef", wird in der kommenden Runde in der Kreisliga ihr Glück versuchen. Trainings- und Spielort wird Unterflockenbach sein.

Der Fussballnachwuchs in der F-Jugend und bei den Bambinis liegt in den Händen von Rana Nag und seinem erweiterten Team. Geplant ist, die Kinder gemeinsam trainieren zu lassen und auch den Rundenspielplan aufeinander abzustimmen. Trainings- und Spielort wird Unterflockenbach sein.